Eigenleistungen bei einer Baufinanzierung beziehen sich auf Arbeiten, die vom Eigentümer selbst ausgeführt werden, anstatt sie von einem Fachbetrieb durchführen zu lassen. Dazu gehören beispielsweise Renovierungs- oder Umbauarbeiten, die im Rahmen eines Immobilienkaufs oder -neubaus anfallen.

Eigenleistungen können dazu beitragen, die Kosten für eine Baufinanzierung zu senken, da sie keine Arbeitskosten verursachen. Allerdings sollte beachtet werden, dass Eigenleistungen in der Regel nur dann sinnvoll sind, wenn der Eigentümer über die notwendigen Fähigkeiten und das Wissen verfügt, um die Arbeiten professionell auszuführen. Andernfalls könnten Fehler bei der Ausführung zu späteren Problemen führen, die teuer zu beheben sind.

Es ist auch wichtig, dass Eigenleistungen bei der Baufinanzierung von den Banken anerkannt werden, damit sie bei der Kreditvergabe berücksichtigt werden können. In der Regel werden Eigenleistungen nur dann anerkannt, wenn sie von einer qualifizierten Person ausgeführt werden und entsprechend dokumentiert sind.